Zurückstellung vom Schulbesuch

Ist Ihr Kind vor dem Stichtag geboren und körperlich und/oder geistig noch nicht so weit entwickelt, dass es erfolgreich am Unterricht teilnehmen kann und besteht darüberhinaus kein Anlass zur Überweisung an eine Förderschule, so kann das Kind für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden.
Sie können die Zurückstellung auch selbst beantragen. Das Kind wird dann erst ein Jahr später schulpflichtig.
Die Zurückstellung erfolgt möglichst vor Beginn des Unterrichts im September, ist aber noch bis zum 30. November d.J. zulässig, wenn sich die Zurückstellungsgründe erst innerhalb dieser Frist ergeben. (Art. 37 Abs. 2 BayEUG)
zurück
Grundschule Pöcking   -   Sternweg 2   -   82343 Pöcking      Tel. 08157 - 901720      Mail:  sekretariat@grundschule-poecking.de